Infos zum Entgiften

DMSA Schnüffel

Eingeatmet wirken Gifte und Gegengifte 1000 fach stärker aufs Gehirn, da sie über den Riechnerven dort eingelagert werden. Wenn Metallherde im Großhirn bzw. der Hypophyse sind, hilft das Aufnehmen des Gegengiftes über den Riechnerven.

Eine geöffnete Ampulle DMSA oder 100 mg DMSA in Leitungswasser aufgelöst mit einem Tropfen Natriumbikarbonat wird in ein fest verschließbaren Gefäß gefüllt. Der Kranke schnüffelt, nicht fest durchatmend, daran sechs mal.

http://www.toxcenter.org/artikel/DMSA-Schnueffeln-Vorteile.php

2013 DMSA- Spritzen Test Durchführung

http://www.toxcenter.org/artikel/DMSA-Spritzen-Test-Durchfuehrung.php

DMPS DMSA

http://www.toxcenter.org/artikel/DMPS-DMSA-Auszuege-wichtigster-Artikel.php

1991 Glutathion hinterher verstärkt eine Vergiftung

http://www.toxcenter.org/artikel/Glutathion-hinterher-verstaerkt-eine-Vergiftung.php

Glutathion Allergie Notfall

http://www.toxcenter.org/artikel/Glutathion-Allergie-Notfall.php

Das Ärgerliche an dieser Sache ist, dass künstlich zugeführtes Glutathion keinesfalls Gifte aus dem Körper transportiert, sondern ganz im Gegenteil sehr gefährlich ist und das Gehirn vergiftet durch Umgiftung. Die Verbindung Glutathion und Gift wie Quecksilber geht durch die Blut-Gehirn-Schranke in Ihr Gehirn und richtet dort einen irreversiblen Schaden an. Am häufigsten ist nach Glutathion eine Multiple Sklerose. Ihre vielen zentralnervösen Symptome sprechen für eine starke Hirnvergiftung. Dies ist umso ärgerlicher, da mit Glutathion niemals eine Entgiftung nachgewiesen wurde. Meist wird es sogar zugeführt, obwohl vorher kein Mangel festgestellt wurde. Allergiker müssten vorher stets einen Epikutantest machen, um lebensgefährliche Allergien zu erkennen. EDTA fördert ebenfalls die Hirnvergiftung und darf niemals im zeitlichen Zusammenhang mit DMSA gegeben werden. DMSA muss als Bolus und darf nicht auf Tage verteilt geschluckt werden. (s.ausf.Lit.dort!)

DMPS Schnüffel

http://www.toxcenter.org/artikel/DMPS-Schnueffeln.php

DMSA Infusion unsinnig

Wieso Infusion, wird doch prima oral absorbiert? Therapieschema des Zahnarztes wo veröffentlicht? Wer ist so gut versichert für die unerlaubte Anwendung? DMSA ist kein Arzneimittel! Der Arzt trägt mit seiner Haftpflichtversicherung die volle Verantwortung. Wo ist er versichert? Wir halten eine DMSA- Infusion für eine völlig unsinnige und unverantwortliche Aktion eines Ignoranten. Viel wichtiger wäre die Messung der Ausscheidung im Labor, insbesondere der organische Anteil des Quecksilbers, der für die Hirnschäden verantwortlich ist. Eine Infusion alle 7 Tage kann man bei einer schweren akuten Vergiftung überlegen, ist bei eine jahrzehnte alten chronischen Vergiftung nicht nur unnütz, sondern mit Sicherheit schädlich. Erst nach einer Umverteilung kann wieder Metall im Blut sein: Sie können es ja messen. Eine Blutuntersuchung zahlt die Krankenkasse. Sie dürfte nach einer DMSA-Gabe oral sechs Wochen zumindest Null sein! Also schaden Ihnen alle witeren DMSA-Gaben!! Ist vor DMSA eine MS bei Ihnen sicher im Kernspin ausgeschlossen, bestehen keinerlei Gehstörungen. Wenn dies nach der Infusion eintritt, trägt der infundierende Arzt Die Eigenverantwortung? Auch wenn die Krankenkasse keine Kosten mehr übernimmt?

Selen nicht mit DMSA!
http://www.toxcenter.org/artikel/Selen-verboten-weil-es-Entgiftung-mit-DMSA-und-DMPS-blockiert.pdf

http://www.toxcenter.org/artikel/Neurotoxikologie.php

Neurotoxine

Kennen Sie übrigens das Buch von Raymond Singer, einem

 

www.neurotox.com

 DMSA DMPS

http://www.toxcenter.org/artikel/DMSA-Ampullen-wesentlich-besser-als-DMPS.php

Glutathionzufuhr streng verboten

Bei einer Erniedrigung des Entgiftungsenzyms GST (Glutathionschwefeltransferase) ist die Zufuhr von künstlichen Glutathion oder Glutamin strengstens verboten, da es durch den giftbedingten Mangel des Enzyms zum Einbau in die Zelle nicht verwertet werden kann. In der Regel ist Glutathion in der Zelle durch den Mangel des Enzyms Glutathionschwefeltransferase ohnehin krass erhöht.

Jede Zufuhr von Glutathion führt dadurch zur Allergie mit wesentlicher Verschlechterung der Vergiftungssymptomatik

http://www.toxcenter.org/artikel/Glutathionzufuhr-streng-verboten.php

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *